Winterwanderung

Nachdem es in der Nacht zuvor noch stark regnete, traten schon Befürchtungen auf, ob diese traditionelle Veranstaltung des Vereins überhaupt durchgeführt werden kann. Als es am frühen Morgen aber trocken wurde, waren immerhin 20 Kameradinnen, Kameraden und zwei Hunde am Start. Eingeplant waren 2,5 Stunden für die Wanderung einschl. der Pausen, die immer als „Tankstopp“ und für humoristische Einlagen dienen. Die Truppe hatte aber einen sehr guten Schritt drauf, so dass etwas früher, als geplant, im Check IN eingekehrt wurde. Hier war man auf uns sehr gut vorbereitet. Es gab keinerlei Reklamationen, zügig wurde serviert und abgerechnet. Das Wichtigste aber, das Essen hat allen geschmeckt. Dank an die Küche!

Für das nächste Jahr wünschen wir uns etwas Schnee, damit der Name dieser Veranstaltung auch gerechtfertigt ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *