CTF und Radfest

Es war eine sehr gute Idee unseres Fachwartes für Breitensport, die 1. CTF des Vereins in das Radfest zu integrieren. Eigentlich ist es nicht die Zeit für solch eine Veranstaltung. Im Allgemeinen finden diese im Frühjahr oder Herbst statt. Insofern konnten wir mit ca. 150 Fahrern am Start zufrieden sein. Der organisatorische und finanzielle Aufwand ist für so ein schmales Starterfeld eigentlich zu hoch. Durch das sehr gut besuchte Radfest und unser ebenfalls, vor beachtlicher Zuschauerkulisse durchgeführtes Steherrennen, konnte die Veranstaltung durch den ungewöhnlich hohen Verkauf an Kuchen und Getränken gut finanziert werden.

Für die 1. CTF gab es viel Lob von den Teilnehmern, aber auch vereinzelt Kritik, das wollen wir an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Vor allem Fahrer ohne Navi am Rad, kritisierten die Ausschilderung im ersten Teil der Strecke. Hier müssen wir sicherlich noch etwas nachbessern. Im Gelände ist es nunmal wesentlich schwieriger auszuschildern, als bei einer RTF. Das bringt die Natur nun mal so mit sich. Nicht immer sind geeignete Stellen zu finden, an denen man ein Hinweisschild anbringen kann. Viele Hinweise, die mit Sprühkreide am Vortag aufgebracht worden waren, wurden durch den Regen weggespült. Zusätzlich Pfähle zu setzen ist schwierig, weil wir im Gelände nur mit Rädern und nicht mit Autos unterwegs sind. Hier werden wir uns sicherlich noch etwas einfallen lassen müssen. Insgesamt aber, so zumindest unser Eindruck, kam die Strecke bei den Beteiligten gut an und es wird überlegt, die CTF im normalen Rahmen, also im Herbst oder Frühjahr nochmals anzubieten.

Um einen Eindruck zu vermitteln, haben wir ein paar Fotos vom Start und der Strecke zur Ansicht eingestellt. Aber auch Bilder von der Kontrollstelle, dem Steherrennen usw. Die Fotos sollen nur einen kleinen Überblick geben, was so los war an diesen 2 Tagen, die ganz erfreulich für die gesamte Radsportwelt in Bielefeld waren. Danke an unsere freundlichen Frauen am Kuchenstand, die an diesem Tag unglaublich lange gearbeitet haben und an Radsport Schiffner in Gütersloh. Dieses Fachgeschäft hatte uns mit einem 45 Km/h schnellen E-Bike für den Tag der Veranstaltung ausgerüstet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *