Mai RTF

Dass hoch bezahlte Profis bei jedem Schietwetter ihrem Job nachgehen, sollte selbstverständlich sein. Wenn aber Hobbysportler, bei einem Wetter ihren Sport ausüben, bei dem man keinen Hund vor die Tür jagt, das nötigt Respekt und Bewunderung ab. Immerhin, rund 100 Teilnehmer, zumeist Marathonfahrer, gingen auf die Strecke. Teilweise vermummt, wie die Bilder zeigen, könnte man glauben, die Tour wäre im Winter gelaufen und es war nicht zu fassen, dass wir noch eine Woche vorher 29 Grad auf dem Thermometer hatten. Insofern gilt unser ganz besonderer Dank allen Teilnehmern, die sich trotz der widrigen Verhältnisse auf den Weg gemacht haben und den Organisatoren zeigten, dass nicht alle Mühe umsonst war. Danke!!!

Danke auch „unserem“ Fotografen Uwe Pohlschmidt für die gelungenen Aufnahmen.

Aufgrund des neuen Datenschutzgesetzes haben wir den Link zur Dropbox bis zur Klärung aus dem Bericht genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.