Heimvorteil der BMX Sportler des RC-Zugvogels

Autor: Lenn Mensenkamp

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, somit auch die lokale Rennsaison aus OWL (OWL Cup). Am 21. September war es soweit. Durch die Streckenkenntnisse eroberten die auf der Bahn heimischen Sportler insgesamt 15 Podiumsplätze und freuten sich über die 14 Podiumsplätze der Gesamtwertung.

Die 40 Bielefelder BMXer, die an der Rennserie teilgenommen hatten, die jährlich an den drei Standorten Rödinghausen, Leopoldshöhe und Bielefeld ausgetragen wird, behaupteten sich unter den insgesamt 135 Teilnehmern in allen Klassen (von den Jüngsten unter-Sechsjährigen bis zu den Erwachsenen Klassen) erfolgreich.

In der Beginnersklasse der Tageswertung freuten sich 11 Fahrer und Fahrerinnen über Podiumsplätze: So auch Ben Schmitt (Platz 3, Boys 7/8), Thorben Duske und Maximilan Richter (Platz 1 und 2, Boys 9/10), Leon König (Platz 3, Boys 11/12) und Joschua Voormanns (Platz 2, Boys 13/14). Genauso erfolgreich waren die Mädchen des Vereines, welche sich in 2 Klassen fast alle Podiumsplätze unter den Nagel rissen. 

Die erfahreneren Fahrer traten in der Lizensklasse an: Besonders erfolgreich waren Béla Kadereit und Luca Kroll, welche in ihren Altersklassen durch souveräne Technik den ersten Platz erzielten. Constantin Bothe freute sich außerdem über einen 3. Platz. Timo Grassl verfolgte im Rennen Luca Kroll  in der gleichen Altersklasse und erbrachte eine sehr gute Leistung mit dem 2.ten Platz. Die Cruiserklasse letztlich wurde auch von einem Bielefelder, Thilo Richter, angeführt, der auf’s oberste Treppchen des Podiums steigen durfte.

Da das Rennen das letzte dieser Saison in der Rennserie OWL-Cup war, gab es wie gewohnt auch wieder eine Gesamtwertung, welche erneut auch von Bielefeldern Fahrern belegt wurde. In den Beginnersklassen waren dies: Ben Schmitt (Platz 2, Boys 7/8), Maximilian Richter (Platz 1, Boys 9/10) sowie Thorben Duske (Platz 3, Boys 9/10), Thilo Richter und Marco Adriaans (Cruiser Men 17+); die Bielefelderinnen machten die ersten drei Wertungen der Klasse Girls 9/10 wiederum unter sich aus: Lotta Kuhlmann, Merle Haferstroh und Liz Kadereit freuten sich gemeinsam über ihre Plätze 1-3, während Anna Kuhlmann sich Rang 3 der Girls 13/14 Klasse sicherte. In den Lizenzklassen glänzten die Bielefelder in 2 Rennklassen: in der jüngeren Klasse Boys/Girls 11/12  wurden Rang 1-3 durch Bielefelder Sportler belegt (Béla Kadereit, Constantin Bothe und Noah Fehse), während die älteren BMXer (Timo Grassl und Luca Kroll) Platz 1 und 2 der Klasse Men 17-29 erreichten.

Jetzt blicken die engagierten Fahrer auf die letzten Rennen der Saison an den kommenden Wochenenden. Auch wenn die Wettervorhersage nichts gutes erwarten lässt, sind die Fahrer überzeugt, auch hier entsprechende Leistungen zu erbringen. Wir wünschen ihnen viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.