BMX RACE

Galerie_BMX_DH_2016-04-10_Ausschnitt_skaliert-1024x768Von E.T. und kleinen Rädern

Noch bevor E.T., der sympathische Außerirdische, im Film von 1982 mithilfe von Kindern auf einem BMX-Rad zu seinem Raumschiff zurück fand, entstand in den USA BMX (Bicycle Moto Cross) eine Sportart, bei der ab den 1970er Jahren Jugendliche begannen, sich auf ca. 400 Meter langen, mit Hindernissen und Steilkurven versehenen Strecken, in Kopf-an-Kopf Rennen gegeneinander zu messen. Race BMX war geboren! Die Sportart entwickelte sich fortan kontinuierlich fort und ist seit 2008 olympische Disziplin. Da die ursprünglichen Fahrräder nicht für diesen Einsatz konzipiert waren, wurden Fahrräder mit stabileren Rahmen und Laufrädern entwickelt; man behielt jedoch das 20-Zoll-Felgenmaß bei.

 

Galerie_BMX_Bahn_Schild-1024x768

Die erste wettkampftaugliche Bielefelder BMX-Bahn entstand auf dem Gelände der Radrennbahn von 1988 bis 1992. Danach löste sich die BMX-Abteilung jedoch auf, und die Strecke wurde von Mountainbike-Fahrern genutzt. Ab 2007 wurde der BMX-Sport in Bielefeld wiederbelebt und es entstand eine perfekte BMX-Bahn, auf der, nach einem weiteren Aus- und Umbau seit 2015 auch erneut BMX-Rennen ausgetragen werden.

Race BMX ist eine Sprintsportart und die komplexeste Radsportdisziplin, deren Ausübung sowohl Kraft, Ausdauer als auch Technik erfordert. Die Anforderungen an die Sportler sind vielfältig und reichen von Maximal- und Schnellkraft, Ausdauer und Schnelligkeit sowie ausgeprägten technischen Fähigkeiten bis hin zu schneller Reaktionsfähigkeit. Der Race BMX Sport ist sehr familienfreundlich, da für alle Altersstufen (ab 4) geeignet, und ideal für alle, die es gerne etwas schneller mögen.

 

facebook instagram